Die ersten Phasen

 

Wie lassen sich komplexe Organisationen durch Management und Beratung so beeinflussen, dass sie sich den veränderten Marktbedingungen in den jeweiligen Tätigkeitsbereichen aktiv stellen können?

Es zeigt sich, dass Management und Beratung die MitarbeiterInnen von Anfang an in den Prozess der Veränderung einbinden müssen, damit er letztendlich gelingt und die meist intern vorhandenen Ressourcen optimal genutzt werden können. Die Erfahrungen mit diesen Prozessen zeigen, dass die Problematik nicht allein bei sich verändernden Umfeldbedingungen, sondern häufig zwischen den Menschen in den Unternehmen, in ihrer alltäglichen Zusammenarbeit zu suchen ist. So muss, wenn eine Organisationsentwicklung oder eine Umstrukturierung in diesem Kontext gelingen soll, an beiden Erfolgfaktoren gearbeitet werden.

Die Kernfragen sind:

Wie kann sich unser Unternehmen den Herausforderungen des Marktes stellen?

Wie können wir unsere internen Abläufe, sprich die Zusammenarbeit innerhalb des Unternehmens so optimieren, dass hier kein unnötiger Reibungsverlust entsteht?

Wie lässt sich die interne Zusammenarbeit von Abteilungen und Bereichen, die miteinander nicht klar kommen, wieder in konstruktive Bahnen lenken?

Wie muss das Management die Rahmenbedingungen, ev. auch seine Formen der Partizipation an Entscheidungen variieren, damit die Eigendynamik, aber auch die Eigenverantwortlichkeit der MitarbeiterInnen gestärkt wird?

Mit einer Organisationsentwicklung begibt sich ein Unternehmen sozusagen auf einen gemeinsamen Lernweg quer durch und mit allen (Hierarchie-) Ebenen. Dieser Weg hält Überraschungen und Risiken bereit und fordert ein hohes Maß an Engagement, Frustrationstoleranz und Durchstehvermögen von Führungspersonen und Mitarbeitern. Doch es ist ein lohnender Weg, denn am Ende stehen langfristige positive Veränderungen und Verbesserungen, die Ausrichtung auf gemeinsame Ziele und das Mittragen und Mitvertreten gemeinsamer Vereinbarungen auf einer breiten Ebene und damit letztlich mehr unternehmerischer Erfolg.


Eine Begleitung Ihrer Organisationsentwicklung durch die AGO könnte beispielsweise folgende Phasen umfassen:

PHASE I:
Wir analysieren mit Ihnen gemeinsam die Ausgangssituation, die die Basis für Ihre Veränderungsabsichten ist und erarbeiten mit Ihnen eine gemeinsame Zielvor-stellung.

PHASE II:
Die erarbeiteten Grundlagen fließen durch intensive Auseinandersetzung in Workshops in die einzelnen Abteilungen Ihres Hauses und werden dort diskutiert. Jede einzelne Abteilung definiert ihre spezifischen Ziele im Rahmen der gemeinsamen Zielvorstellung und des selbstgesetzten Leitbildes.

PHASE III:
Die beabsichtigten Zielerreichungsmaßnahmen werden innerhalb Ihres Unternehmens umgesetzt. Die Umsetzung wird durch Seminare und Trainings gestützt, die sich aus den ermittelten externen wie internen Bedürfnissen ergeben.

PHASE IV:
Zur Erfolgskontrolle erfolgen Reflexionen über den Stand der Umsetzung mit evtl. notwendigen Aktualisierungen der beschlossenen Maßnahmen. Hier stehen wir Ihnen zusätzlich mit dem Angebot gezielter Coachings und Supervision zur Seite. Möglicherweise ergibt sich im Rahmen einer Organisationsentwicklung auch die Notwendigkeit von internen Umstrukturierungen. Hier zeigen wir Ihnen nicht nur Wege auf, sondern begleiten die notwendigen Maßnahmen auch vor Ort.

In diesem Rahmen können wir Ihnen natürlich nur allgemeine Informationen zum Thema Organisationsentwicklung geben, denn jedes Unternehmen, jede Organisation hat ihre eigenen Gegebenheiten. Von daher ist es notwendig, die Schritte eines OE-Prozesses spezifisch für den jeweiligen Auftraggeber zu erarbeiten. Natürlich schulen wir auch gerne die internen OE-Berater Ihres Hauses.


Wenn Sie Fragen zu diesem Thema haben, so sprechen Sie uns an. Wir freuen uns, Ihnen weitere Auskünfte geben zu können.