Selbstsicheres Auftreten

 

Selbstsicheres Auftreten gegenüber Männern in geschäftlichen Gesprächsituationen - Rhetorik für Frauen -

Aller Gleichberechtigung zum Trotz wird unsere Berufswelt fast überall von Männern dominiert. Gerade in Führungspositionen ist dies so. Hier versteht „Mann“ die Kommunikationsformen vieler Frauen, das Streben nach harmonischerer Kommunikation oder eine gewisse Zurückhaltung, oft als Schwäche.

Dieses Seminar greift ausgewählte Spezifika der Sprache von Frauen auf. Es vermittelt den Teilnehmerinnen konkrete Methoden und Techniken, wie sie selbstbewusster und erfolgsorientierter kommunizieren können. Die Teilnehmerinnen trainieren individuell den Einsatz ihrer Stimme und Körpersprache. Um andere Menschen anzusprechen und zu erreichen ist es sinnvoll, die Spielregeln der Kommunikation zu kennen.

Ebenso sinnvoll und für ein positives „Ankommen“ entscheidend ist die Fähigkeit, verschiedene Techniken und Gestaltungsmöglichkeiten der Rhetorik sowohl partnerInnenorientiert als auch gruppenspezifisch anwenden zu können. Eine positive Ausstrahlung und eine überzeugende Ausdruckskraft sind weitere Wege, die uns zu anderen Menschen führen.  

Themenfelder und Arbeitsschwerpunkte:

  • Grundlagen der Kommunikation
  • Wie Frauen sprechen – wie Männer sprechen
  • Taktik und Strategien in Diskussionen
  • Rhetorische Stilmittel
  • Aufbau und Struktur einer Rede
  • Emotionen und Sprechweisen kontrollieren
  • Selbstsicherheit gegenüber männlichen Gesprächspartnern
  • Umgang mit Lampenfieber
  • Gezielter Einsatz der nonverbalen Kommunikation
  • Kernbotschaften treffend formulieren

Ziel des Seminars ist die Steigerung der eigenen Redesicherheit, der Durchsetzungsfähigkeit vor einer Gruppe, der Ausbau von rhetorischen Fähigkeiten und die Arbeit an der optimalen Gestaltung von Kommunikationsprozessen. Die vermittelte Theorie findet ihre praktische Anwendung in Übungen mit Video-Reflexion.

Die Gewichtung bzw. Schwerpunktsetzung der Inhalte wird im Workshop bzw. Seminar je nach den Vorerfahrungen und Vertiefungswünschen der Teilnehmenden variieren.