Führungstraining für Frauen

 

Ein Führungstraining speziell für Frauen in Leitungspositionen oder Frauen, die sich darauf vorbereiten.

"MitarbeiterInnen erfolgreich führen bedeutet manchmal auch zwischen den Stühlen zu sitzen".Der Mensch steht im Mittelpunkt des Handelns von Unternehmen und Organisationen. Der allerorts erfahrbare gesellschaftliche Wertewandel und die wachsenden Anforderungen in den Unternehmen und öffentlichen Einrichtungen haben dabei dem Verständnis von Führen eine neue Qualität verliehen. Dies gilt für Frauen und Männer gleichermaßen.

Doch trotz allem ist es eher noch die Ausnahme, wenn Frauen eine Führungsposition bekleiden. Für solche Positionen stehen eher an Männern orientierte Rollenleitbilder zur Verfügung, die dann häufig im Widerspruch stehen zu Verhaltenserwartungen an leitende Frauen.

Die Erwartungen an weibliche Führungspersonen sind oft nicht eindeutig. Auf der einen Seite sollen sie stark und fachlich versiert sein, auf der anderen Seite kein "Mannweib" sein. Sie sollen "frauliche Qualitäten" haben und werden aber deswegen häufiger fachlich abgewertet. Insgesamt zeigt sich hier ein Spagat, der für Frauen in Führungspositionen eine große Herausforderung bedeuten kann.Neben der Arbeit an der eigenen Rolle ist ein umfassendes Spektrum von (Handlungs)-Wissen erforderlich. Die heute überall vorhandenen flachen Hierarchien machen ein neues Verständnis von Verantwortung, Verantwortungsübertragung und Verantwortlichkeit nötig. „Gute“ Führungspersönlichkeiten ziehen „gute“ MitarbeiterInnen an und motivieren sie so, dass sie mit ihren individuellen Fähigkeiten zum Erfolg des Unternehmens beitragen.Das Seminar wird von einer Trainerin begleitet.

Arbeitsschwerpunkte:

  • Führen als widersprüchliches Handeln
  • eigenes Führungspotential erkennen und erweitern
  • Auseinandersetzung mit der eigenen Rolle als Führungsperson
  • Frau sein und gleichzeitig Chefin – eine besondere Situation
  • Als Frau Chefin von Frauen/ als Frau Chefin von Männern
  • Psychologie des Führens
  • Motivation von MitarbeiterInnen
  • Konstruktiver Umgang mit Kritik
  • aus MitarbeiterInnen Mit'streiter' machen
  • Kooperation und Delegation