Erfolgsfaktor Menschenkenntnis

 

Ausgangssituation

Um andere Menschen für sich zu gewinnen, Menschen in Gesprächen und Verhandlungen zu überzeugen oder um einen positiven Eindruck als Repräsentant des eigenen Unternehmens zu hinterlassen, ist ein gutes Gespür für das Gegenüber sehr hilfreich. Entscheidungs- und Überzeugungsprozesse geschehen trotz aller Technisierung der Kommunikation immer noch im direkten menschlichen Kontakt, und häufig werden diese ersten Zusammentreffen vom ersten Eindruck geprägt. Es bedarf einigen Aufwandes, den schnell geprägten Eindruck zu hinterfragen und ggfs. das Bild vom anderen zu korrigieren. Allerdings gibt es für diesen ersten Eindruck keine zweite Chance, und es  bietet  sich an, intensiv über diese Erstsituationen im zwischenmenschlichen Kontakt nachzudenken.

Neben diesen Erstkontakten hat der berufliche Alltag eine Fülle an längeren Kontakten bei denen der Faktor Menschenkenntnis bei der Beziehungsgestaltung von Nutzen ist. Menschenkenntnis hilft, in Gesprächen die Beziehungsebene nicht außer acht zu lassen, sie hilft ebenso, schwierige Themen zu kommunizieren, ohne dem anderen dabei unnötig auf „die Füße zu treten“.

Seminarinhalte:

  • Was ist Menschenkenntnis
  • Der erste Eindruck
  • Das 4-Ohren-Modell
  • Menschenkenntnis heißt auch, sich selbst zu kennen
  • Wahrnehmungs- und Beurteilungsfehler
  • Das innere Team und seine Einflussfaktoren
  • Körpersprache, ihre Wirkung, ihre Deutung
  • „Persönlichkeitstypen“
  • Beziehungsgestaltung im beruflichen Alltag
  • Metakommunikation
  • Konfliktbewältigung

Die Gewichtung bzw. Schwerpunktsetzung der Inhalte kann im jeweiligen Seminar nach den Vorerfahrungen und Vertiefungswünschen der Teilnehmenden variieren.